Kategorie-Archiv: In eigener Sache

Kamäleon

Kamäleon Comic, Logo

Mit K wie „Köln“.

Die erste Skizze  entsteht irgendwann 2014, die grundsätzliche Idee zu einer Zusammenarbeit im September 2015. Im Juni 2016 entscheiden Sascha Dörp und ich uns schließlich, aus der Kamäleon-Idee unseren Beitrag für die Anthologie zum Leipziger Comicgarten 2016 zu machen.
Als klar ist, dass die Anthologie wohl nicht mehr rechtzeitig fertig wird, beschließen wir die erste Episode unseres Comics, einem 6-Seiter mit dem Titel „Präludium“, unter Saschas Label „ComicCabin“ selbst zu veröffentlichen.
Das hübsche kleine Heft (12 S., A5) wurde am 3. September auf dem Comicgarten druckfrisch präsentiert.

Mit dem Kamäleon haben wir den deutschsprachigen Superhelden neu erfunden (falls es denn überhaupt ein Superheld ist und nicht bloß das Hirngespinst eines zeichnenden und musizierenden Rheinländers namens Leon).

Episode 1, „Präludium“, lässt bestenfalls erahnen, was da auf die Welt und uns zukommt, aber das ist auch erst der Anfang. Wir machen weiter, versprochen: vielleicht in einem schönen Fanzine oder bei mycomics.de, vielleicht in einer Anthologie oder in einem weiteren Heft, vielleicht aber auch als Webcomic.

Möglicherweise sogar überall.

Über den aktuellen Stand der Dinge informiert Euch:

Kamäleon Comic Cover



Gestatten: Kamäleon. Mit K wie „Köln“.

Release des neuen Comics auf dem „Comicgarten“ in Leipzig am 3. September 2016

Die erste Skizze entsteht irgendwann 2014, die grundsätzliche Idee zu einer Zusammenarbeit im September 2015. Im Juni 2016 entscheiden Sascha Dörp und ich uns schließlich, aus der Kamäleon-Idee unseren Beitrag für die Anthologie zum Leipziger Comicgarten 2016 zu machen.

Als klar ist, dass die Anthologie wohl nicht mehr rechtzeitig fertig wird, beschließen wir die erste Episode unseres Comics, einem 6-Seiter mit dem Titel „Präludium“, unter Saschas Label „ComicCabin“ selbst zu veröffentlichen.
Das hübsche kleine Heft (12 S., A5) ist seit ein paar Tagen in Druck, und wir freuen uns wie Hulle, es am 3. September auf dem Comicgarten druckfrisch präsentieren zu können.

Mit dem Kamäleon erfinden wir den deutschsprachigen Superhelden neu (falls es denn überhaupt ein Superheld ist und nicht bloß das Hirngespinst eines zeichnenden und musizierenden Rheinländers namens Leon).

Episode 1, „Präludium“, lässt bestenfalls erahnen, was da auf die Welt und uns zukommt, aber das ist auch erst der Anfang. Wir machen weiter, versprochen: vielleicht in einem schönen Fanzine oder bei mycomics.de, vielleicht in einer Anthologie oder in einem weiteren Heft, vielleicht aber auch als Webcomic.

Möglicherweise sogar überall.

Über den aktuellen Stand der Dinge informiert Euch:
www.kamaeleon-comic.de

Kamäleon Comic Cover

 

„Comics, Webcomics, Humor im Netz“

Sehr schön: Im Rahmen des Essener Wissenschaftssommers, der in diesem Jahr unter dem Motto „Digitales Leben“ steht, halten Lukas Wilde und ich einen Vortrag mit dem Titel:

„Comics, Webcomics, Humor im Netz“

Die Veranstaltung findet, unter der Leitung von Halyna Leontiy, am 13. Juni um 18:30 Uhr im Gartensall des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) statt.
Wir beschäftigen uns u. a. mit den Fragen, wie das Internet das traditionelle Comic-Genre verändert und wie sich ‚Humor‘ im Webcomic, der ja keineswegs nur humoristisch daherkommt, eigentlich darstellt?
Der Vortrag wird diese Fragestellungen aus praktischer und wissenschaftlicher Sicht beleuchten.

Auch sehr schön: Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Zwei gute Argumente vorbeizuschauen, wie ich finde 🙂