Schlagwort-Archiv: TearTalesTrust

About

bjoern_eyedNa sicher habe ich Comics schon als Kind gelesen und gezeichnet! Neben Kinder- und Jugendklassikern, wie den „Lustigen Taschenbüchern“, „Gespenstergeschichten“ oder „Zack“, habe ich in der Wohngemeinschaft meines Onkels die „Freak Brothers“ und „Barfuß durch Hiroshima“ kennengelernt. Die „Freak Brothers“ haben sich mir erst ein paar Jahre später erschlossen*.  Nakazawas autobiographischer Manga hat mich gleich bei der ersten Lektüre aufgewühlt und nachhaltig beeindruckt. Seit damals kann ich meine Finger nicht mehr davon lassen. In der Folge habe ich mich u. a. quer durch die Comicsammlungen meiner Freunde gelesen, als Buchhändler mit missionarischem Eifer Comics verkauft, ein Fanzine mitherausgegeben („SI-Kartuun“), Comicstrips („Kater + Köpcke“) und Cartoons gezeichnet sowie die Erzählung für einen Webcomic geschrieben („TearTalesTrust“), der, gezeichnet von Harald Lieske, Ende 2014 auch in gedruckter Form erschienen ist.
Spätestens seit Scott McClouds Sachcomic „Understanding Comics“ interessiert mich auch der wissenschaftliche Blick auf die sequentielle Kunst. Als Mediengestalter und Informatiker liegt mein Fokus dabei insbesondere auf den Möglichkeiten und Folgen der Digitalisierung („Webcomics. Einführung und Typologie.“).

* Als damals 11-Jähriger stand ich Drogen-Staubsaugern und Kakerlaken-Kriegen ein bisschen ambivalent gegenüber.


Bestellen

toonagentAnfragen zur Verwendung der Cartoons bitte direkt an info@badham.de oder an die Online-Agentur „toonagent“.


Abel/Klein: „Comics und Gaphic Novels“
2015. ISBN 978-3-476-02553-1, 365 S., Pb., 24,95 €
Lesenswertes Einführungswerk (mit meiner Beteiligung in Form eines eigenen Kapitels „Webcomics.“ 🙂 )

„Webcomics. Einführung und Typologie“
ISBN 978-3-941030-54-1, 120 S., Klappenbroschur, 9,90 €
Beim Verlag aktuell leider vergriffen.
>> Jetzt bei amazon bestellen. <<







TearTalesTrust

„Eine Geschichte über einige sehr grundlegende Fragen des Lebens, die zum Nachdenken anregt.“ („Comics & mehr“, Nr. 78)

„… in außerordentlich stimmungsvolle Schwarz-Weiß-Bilder gekleidet.“
(Christian Endres in „Phantastisch!“, Nr. 58)

Der Comic „TearTalesTrust“ erzählt nicht nur eine Geschichte, er hat auch eine. Diese reicht mindestens bis ins Jahr 1998 zurück, als die Musik komponiert wurde, die den Anstoß zu dieser Erzählung gab.

Seitdem hat der im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2000 mit einem „Avatar-Award“ ausgezeichnete Webcomic mehrere Ausdrucksformen und Trägermedien hinter sich gebracht und liegt nun auch in einer vollständig neu gezeichneten und textlich überarbeiteten, gedruckten Fassung vor.

Harald Lieske und Björn Hammel
„TearTalesTrust“
Softcover, 50 Seiten s/w,
ISBN: 978-3-95645-395-3
€ 12,00 zzgl. Versandkosten

TearTalesTrust bestellen!

Den Webcomic aus dem Jahr 2000 gibt es auch noch online zu sehen. Diesen und etliches mehr gibt’s auf der Website

In den sozialen Medien sind wir hier zu finden: